MELCOS NEUE EX-SERIE

Die Melco-Plattform entwickelt sich ständig weiter.

 

Melco hat bei der Einführung vor einigen Jahren das wahre Potenzial der digitalen Hi-Res-Musikwiedergabe über Ethernet oder über USB-DAC neu definiert …

… Mit dem Launch der Melco EX-Serie werden nun neue Standards für die Benutzerfreundlichkeit definiert, insbesondere für das Durchstöbern und Durchsuchen der Musikbibliothek.

 

Wegweisend: die Melco Intelligent Music Library (MIML)

 

Einen großen Schritt vorwärts macht Melco mit der Einführung der Melco Intelligent Music Library (MIML), einer leistungsstarken Browse- und Such-Software mit automatisierter Metadaten-Korrektur.

Die neue Software für die Benutzeroberfläche auf dem OLED-Display liefert mehr Details über Status und Wiedergabe, wobei die Internationalisierung die meisten Metadaten-Anforderungen abdeckt, sowie erweiterte Optionen für den CD-Import- und Archivierungsprozess bietet.

Internet Radio wird jetzt mit der Melco Music HD App vollständig unterstützt.

 

 

Das sind die Hauptmerkmale der Melco EX-Serie.

 

– In Musikgenre suchen und stöbern: zum Beispiel Jazz, Rock, Klassik, Basic.

Stöbern und Suchen in beliebiger Reihenfolge.

– Eine Schaltfläche: ‚Fehlende Covers hinzufügen‘.

– Eine Schaltfläche: ‚Zusätzliche Metadaten finden‘.

– Eine Schaltfläche: ‚Alle Metadaten durch neue ersetzen‘.

– Klassisches Tagging auf Arbeitsebene nach Werk, nicht im auf Albumebene.

– Neue markierte Metadaten, die anderen Playersystemen zur Verfügung stehen: z.B. im Multiroom oder für das Auto

– Die markierten Metadaten sind nun über die gesamte Melco-Bibliothek hinweg vollständig vorhanden.

– Komponist wird automatisch dem Werk hinzugefügt, wenn es sich um ein klassisches Genre handelt.

– Einfaches Web-Tool für die manuelle Bearbeitung eines einzelnen Albums oder das Ändern von Albumcovern.

– Zeigt einen Überblick über die gesamte Bibliothek im Detail als Webseite oder Tabellenkalkulation vor und nach der Datenabfrage.

– Benutzerdefinierbar in allen Aspekten durch die Zusammenarbeit von SongKong für Melco und Minimserver2.

 

Melco Intelligent Music Library (MIML)

 

Das Finden von Musikdateien für das A abspielen auf jedem digitalen Musiksystem basiert auf der Möglichkeit, mit dem Metadaten-Tagging der Original-Mu asikdateien zu surfen. Wenn die Metadaten unvollständig oder ungenau sind, wird das Auffinden von Musik ziemlich schwierig.

 

Die Lösung ist Melco Intelligent Music Library (MIML).

 

Unvollständige oder ungenaue Metadaten können manuell umbenannt werden. Dies ist sehr zeitaufwendig, aber durch die Anwendung eines gut durchdachten Regelwerks kann eine bedienfreundliche, übersichtliche Bibliothek erstellt werden.

Melco automatisiert den Prozess des Re-Tagging und verwendet eine Vielzahl zusätzlicher Datenbanken und ausgefeilter Algorithmen, um die ursprünglichen Metadaten intelligent zu ersetzen und  zu ergänzen. Um dies zu erreichen, verwendet Melco SongKong – eine sehr clevere automatische Retagging-Maschine, die bisher nur Melco-Anwendern auf einem vernetzten Computer zur Verfügung stand. Jetzt werden die Geräte der Melco EX-Serie mit installiertem SongKong ausgeliefert und für eine einfache Bedienung ausgelegt.

Selbst, wenn die Musikbibliothek ordnungsgemäß benannt ist, hängt der Erfolg beim Auffinden von Musik immer auch vom UPnP-Server ab, der eine Schnittstelle zwischen den Musikmetadaten, dem Benutzer und der verwendeten Control App bildet.

 

MinimServer als UPnP-Server der Wahl.

 

In den letzten Jahren hat sich immer mehr der MinimServer als UPnP-Server für hochwertige Audioanwendungen heraus kristallisiert.  Die intensive Zusammenarbeit zwischen MinimServer und Melco hat dazu geführt, dass MinimServer der neue UPnP-Stamdard-Server für die Melco EX-Serie geworden ist.

Die Vorteile von MinimServer sind vielfältig und sie alle wirken auf das hin, was MinimServer als „Intelligentes Browsing“ bezeichnet. Die Suche nach Musik kann nun über Durchsuchen, oder Suchen oder beides erfolgen, in der Reihenfolge, in der sie  es am effektivsten ist erscheint.

Dies unterscheidet sich deutlich von allen normalen UPnP-Servern und bedeutet, dass Musik gefunden werden kann, ohne dass man im Browse-Prozess rückwärts gehen muss.

All das ist fortschrittliche Technologie, berücksichtigt aber immer noch nicht eine Variable – den Benutzer und die Art der Musik! Beim Browsen nach Jazz muss die Auswahl der Felder in der App ganz anders sein als bei Rock und Pop – zum Beispiel erfordert Jazz ein Bewusstsein für Track Artists und Gastauftritte von Musikern.

Klassische Musik ist wiederum fordert andere Suchkrierien:  wie Komponist, Dirigent, Ensemble etc..

So lassen sich Browser-Profile leicht auf der Vorderseite der OLED des Melco für Rock und Pop, Jazz, Klassik und eine für einfache generische Einstellung für den komfortablen Einsatz einstellen.

 

Fans klassischer Musik werden sich über eine weitere Innovation freuen.

 

Klassische CDs enthalten in der Regel mehr als ein Werk, auch wenn der Komponist derselbe ist. Obwohl Melco Intelligent Music Library also auf CD- oder Album-Ebene bei Rock und Jazz arbeitet, basiert die Suche bei Klassik ( „Suchen und Finden“) nun auf Werken und nicht mehr nach der CD-Einspielung. Zu jeder Zeit kann die komplette CD leicht identifiziert und abgespielt werden, aber es ist wahrscheinlich, dass der Benutzer eher nach einem bestimmten Werk als nach einer CD oder einem Album sucht. So ist es z.B. einfach, eine Ouvertüre zu finden, die zwischen zwei Symphonien „versteckt“ hat.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass durch die Verwendung von MinimServer zum Durchsuchen und Durchstöbern des neuen Tags, das von SongKong automatisch implementiert wird, das Auffinden von Musik innerhalb größerer Bibliothek deutlich vereinfacht wird.

 

Minim-Server und Songkong: das „Dream-Team“.

 

Zusätzliche benutzerdefinierte Profile können durch die Anmeldung bei MinimServer 2 unter www.minimserver.com/minimserver2  einfach hinzugefügt werden. Viele zusätzliche Metadaten-Verwaltungsfunktionen, wie z.B. das Löschen von Duplikaten auf Knopfdruck und die Möglichkeit, eingebettete Metadaten zu Naim-Rips hinzuzufügen, sind verfügbar, indem Sie Songkong abonnieren (unter:  www.songkongformelco.net.)

 

Internet Radio powered by vTuner.

 

Mit einem am Melco über USB angeschlossenen DAC , lässt sich nun das Internetradio mit Hilfe der auf einem IPad installierten Melcco HD App bequem und leicht anwählen  und als digitale Quelle verwenden.

Intuitive Suche nach Genres, Regionen und Sendern ist möglich. Einzelne Sender können nun als komfortable Wiedergabeliste abgespeichert und jederzeit wieder aufgerufen werden.

 

 

Hier geht es zum Download:

N1A EX & N1Z EX Quick Setup Guide (Deutsch)

Hier geht es zum Download:

MELCO Intelligent Music Library
(Englisch)